1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Berufsakademie Sachsen

In drei Jahren zum Bachelor

Neben den Hochschulen gibt es im Freistaat Sachsen das besondere Studienangebot der sieben Studienakademien der Berufsakademie (BA) Sachsen mit ihren Standorten in Bautzen, Breitenbrunn, Dresden, Glauchau, Plauen, Leipzig und Riesa, an denen Staat und Wirtschaft gleichberechtigt die Verantwortung tragen. Sie richten sich vor allem an Abiturienten, die zielgerichtet und schnell eine praxisnahe Ausbildung anstreben. Aber auch wer eine Meisterprüfung erfolgreich abgelegt hat oder Bewerber, die eine Berufsausbildung abgeschlossen und eine Zugangsprüfung bestanden haben, können ein Studium an der BA Sachsen aufnehmen.

Zur Vorbereitung auf die Zugangsprüfung werden gezielte Kurse angeboten. Das dreijährige Studium an einer der Studienakademien mit technischer, wirtschaftlicher oder sozialer Ausrichtung verknüpft Theorie und Praxis. Die Studierenden werden an den beiden Standorten, Wissenschaftsakademie und Wirtschaftspartner, hervorragend auf eine berufliche Tätigkeit vorbereitet. Vorteilhaft wirkt sich außerdem die Vergütung des Studiums aus. Nach erfolgreichem Abschluss verleiht der Freistaat Sachsen einen international anerkannten Bachelor und auslaufend ein Diplom.

Ähnliche Ausbildungsmodelle existieren in Baden-Württemberg, Berlin, Thüringen und Schleswig-Holstein.

Staatliche Studienakademie Dresden

Staatliche Studienakademie Dresden

(© Staatliche Studienakademie Dresden)

Das Studienangebot der Studienakademie Dresden stellt eine attraktive Alternative zu den Angeboten der sächsischen Hochschulen dar. Derzeit lernen rund 1.200 Studierende in elf Richtungen von Wirtschaft und Technik, wie Wirtschaftsinformatik oder Medieninformatik, in Dresden. Die Stärke des dreijährigen Studiums mit zunehmender Internationalität ist die enge Verknüpfung von Theorie und Praxis. Dadurch werden die Studenten ausgezeichnet auf den Berufseinstieg vorbereitet. Mehr als 90 Prozent von ihnen verfügen nach Erreichen des Abschlusses bereits über einen Anstellungsvertrag.

Staatliche Studienakademie Glauchau

Staatliche Studienakademie Glauchau

(© Staatliche Studienakademie Glauchau)

In der Wirtschaftsregion Südwestsachsen befindet sich die Studienakademie Glauchau. Der kompakte Campus am Stadtrand bietet für derzeit rund 1.400 Studierende optimale Studienbedingungen, welche durch modern ausgestattete Räume und Labore gekennzeichnet sind. Das wirtschaftliche Umfeld und die internationalen Trends bedingen die ständige Einrichtung und Erweiterung des Studienangebots für alle Studiengänge. Damit kann ein Studierender der Berufsakademie auf der Basis eines hohen Bildungsstandards, der den Interessen und Erfordernissen der Wirtschaft entspricht, ein Studium absolvieren, das ihm gute Chancen für den Einstieg ins Berufsleben ermöglicht.

Staatliche Studienakademie Riesa

Staatliche Studienakademie Riesa

(© Staatliche Studienakademie Riesa)

Die Studienakademie Riesa bietet sowohl technische als auch betriebswirtschaftliche Studiengänge in Abstimmung mit den anderen Studienakademien Sachsens an. Insbesondere regionale Entwicklungen haben Einfluss auf die Entwicklung neuer Studienangebote. So hat die Entscheidung Sachsens, die Biotechnologie zu einem Forschungsschwerpunkt zu machen, maßgeblich zur Einrichtung des Studienganges Biotechnik beigetragen. Die Studienrichtung Sportmanagement- und Eventmarketing ist eng verbunden mit den in Riesa veranstalteten Events.

Der Campuscharakter ermöglicht ein intensives und abwechslungsreiches Studium. Die direkten Verbindungen von den Wohnheimen zur Bibliothek, zu den Übungsräumen und zu den auch zusätzlich zu den planmäßigen Lehrveranstaltungen nutzbaren Laboren fördern die aktive Studienarbeit. Die Stadt Riesa bietet ein vielfältiges kulturelles und sportliches Leben, besonders in einer der größten und vielseitigsten Veranstaltungshallen im Osten Deutschlands. Außerdem sind Dresden, Leipzig und Berlin durch die zentrale Lage der Stadt leicht erreichbar.

Staatliche Studienakademie Breitenbrunn

Staatliche Studienakademie Breitenbrunn

(© Staatliche Studienakademie Breitenbrunn)

Im westlichen Erzgebirge werden seit 1993 innovative Studienangebote in den Bereichen Wirtschaft und Sozialwesen an der Studienakademie Breitenbrunn angeboten. Alle Einrichtungen, wie das Lehrgebäude mit modernen Seminarräumen, Sprachlaboren und Computerkabinetten, befinden sich auf einem Gelände. Die überschaubare Größe ermöglicht einen engen Kontakt zwischen Lehrenden und Studierenden. Im Rahmen des dualen Studiums unterhält die Studienakademie zahlreiche Kontakte zu Praxispartnern. Dadurch verfügen die Absolventen über umfassende Kenntnisse der beruflichen Praxis. Sie erlangen einen berufsbefähigenden Abschluss, der nur eine geringe Einarbeitungszeit erfordert.

Der Bachelorabschluss der Berufsakademie Sachsen ist dem Bachelorabschluss der Hochschulen gleichgestellt.

Staatliche Studienakademie Bautzen

Staatliche Studienakademie Bautzen

(© Staatliche Studienakademie Bautzen)

Zurzeit lernen mehr als 640 Studentinnen und Studenten in den sechs Studienrichtungen Elektrotechnik, Finanzmanagement, Medizintechnik, Public Management, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftingenieurwesen an der Studienakademie in Bautzen. Mit 340 Praxispartnern aus allen Branchen bestehen Ausbildungsverträge. Die Vermittlungsquote der Absolventen liegt je nach Studienrichtung zwischen 80 und 95 Prozent. Die Gebäude der Studienakademie in zentraler Lage wurden 2004 grundlegend saniert und neu ausgestattet. Die Studienakademie unterhält zudem Kontakte zu internationalen Hochschulen, zum Beispiel in Tschechien, in der Slowakei, in Polen und in Ungarn.

Staatliche Studienakademie Leipzig

Staatliche Studienakademie Leipzig

(© Staatliche Studienakademie Leipzig)

Die Studienakademie in Leipzig bietet für rund 540 Lernende hervorragende Studienmöglichkeiten in betriebswirtschaftlichen und technischen Bereichen. Die Studierenden profitieren in der dreijährigen Ausbildung von einer engen Verzahnung von wissenschaftlicher Theorie und betrieblicher Praxis. Dadurch folgt das Studium insbesondere den Anforderungen der jeweiligen Branchen. Im Dreimonatsrhythmus wechseln sich Akademie- und Unternehmensaufenthalte ab. Dieses System sorgt dafür, dass die Absolventen eine erstklassige Startposition ins Berufsleben erhalten. Das vor wenigen Jahren erbaute Laborgebäude verbesserte die Studienbedingungen nochmals erheblich. Daneben lädt ein begrünter Campus mit neuer Mensa zum Verweilen ein.

Staatliche Studienakademie Plauen

Staatliche Studienakademie Plauen

(© Staatliche Studienakademie Plauen)

Die Berufsakademie mit dem Standort in Plauen ist die jüngste eigenständige Einrichtung der sächsischen Studienakademien. Angeboten wird ein Studium in den vier Studiengängen:

  • Gesundheits- und Sozialmanagement
  • Handel und Internationales Management
  • Technisches Management
  • Lebensmittelsicherheit
  • Physician Assistant

In kurzer Zeit sollen ein qualifizierter Studienabschluss erreicht und vertiefte Praxiskenntnisse erarbeitet werden. Das erfordert ein besonders intensives Studium. Dafür steht den derzeit rund 320 Studierenden unter anderem eine moderne Gebäudestruktur mit hellen Seminarräumen, modernen Computer- und Sprachlaboren sowie gut ausgestatteter Bibliothek zur Verfügung. Ein voranschreitender Ausbau der Studienakademie bietet die Möglichkeit zur Entwicklung innovativer und marktnaher Studiengänge. Außerdem wird eine Vergrößerung der Studienplatzkapazität auf 400 Studierende angestrebt.

Marginalspalte

Berufsakademiegesetz

© Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst